Konzert der Musici Medici

19. Mai um 17 Uhr: Benefizkonzert der Musici Medici zugunsten der Arbeit im Hospiz Köpenick, Dirigent: Jürgen Bruns. In der Christophoruskirche Berlin-Friedrichshagen.

Nach dem letzten Konzert der Musici Medici 2018 in der Christophoruskirche Friedrichshagen honorierte das Publikum den Auftritt mit langanhaltendem Applaus und Begeisterungsstürmen. Das Orchester mit Musikerinnen und Musikern im „Nebenberuf“ (sie sind zum größten Teil Medizinerinnen und Mediziner), spielt hingebungsvoll, unglaublich engagiert, ergreifend und lebendig. Musik, die atmet, direkt ins Herz der Zuhörenden trifft und auch lange nach dem Konzert Geist und Körper beflügelt.

In diesem Konzert stehen Werke von Georg Friedrich Händel (Concerto grosso Op. 6 Nr. 4), Tobias Faßhauer (Divertimento für Bläserensemble und Kontrabass), Hanns Eisler (Trauerstücke aus Filmpartituren) und nicht zuletzt Johannes Brahms’ Sinfonie Nr. 2 D-Dur Op. 73 auf dem Programm.

Die Musici Medici unterstützen seit vielen Jahren mit Benefizkonzerten in großer und kleiner Formation die Arbeit im Hospiz Köpenick. Immerhin 100.000 Euro Spenden pro Jahr muss das Hospiz-Team sammeln, das sind fünf Prozent der Gesamtkosten. Dirigent Jürgen Bruns, die Musikerinnen und Musiker und das Hospiz-Team laden Sie ein, einen ereignisreichen und musikalisch bewegenden Nachmittag in frühlingshafter Frische zu erleben.

Preisgekrönter Dirigent

Jürgen Bruns ist seit 1988 der Dirigent der Musici Medici. Außerdem ist er Künstlerischer Leiter der Kammersymphonie Berlin und war bis 2016 Chefdirigent des KOS Ljubljana und des ECCO (Orchester des europäischen Komponistenverbandes). Mit seinem umfassenden Repertoire arbeitet Jürgen Bruns europaweit als Gastdirigent. Er dirigierte in den letzten Jahren über 80 Uraufführungen. Seine Interpretationen der Klassik und Romantik werden hoch gelobt. Bekannt wurde er für seine Aufführungen und Aufnahmen wiederentdeckter Werke der Klassischen Moderne und verfemter Musik. Diese Tätigkeit ist ihm gerade als ein deutscher Dirigent der jüngeren Generation eine Herzensangelegenheit. Jürgen Bruns wird für seine thematisch orientierten Konzertprogramme sowie für die Zusammenarbeit mit anderen Künsten geschätzt und ist mehrfach preisgekrönt.

Der in Greifswald geborene Jürgen Bruns lernte als Kind mehrere Instrumente und trat neunjährig zum ersten Mal solistisch mit Orchestern auf. Später studierte er in Berlin Violine und wurde 1988 Mitglied des Konzerthausorchesters Berlin. Zeitgleich nahm er seine Dirigierstudien bei Rolf Reuter, Gilbert Varga und Charles Bruck sowie an der “Pierre-Monteux-School” in den USA auf.

1991 beendete Jürgen Bruns sein Engagement beim Konzerthausorchester, um sich dem Dirigieren zu widmen. Im selben Jahr gründete er die Kammersymphonie Berlin, die mittlerweile zu den renommiertesten deutschen Kammerorchestern gehört. Jürgen Bruns tritt europaweit bei Orchestern, Opernhäusern und Festivals als Gastdirigent auf und kooperierte häufig mit renommierten Theaterregisseuren wie Peter Zadek und Roland Emmerich. Über hundert Werke hat Jürgen Bruns mittlerweile für CD (u.a. Deutsche Grammophon, EDA, Capriccio, Hänssler Classic, Sony), Rundfunk und Film eingespielt. Von 2006 bis 2009 war er Künstlerischer Leiter der Reihe “Club 100” bei der Deutschen Grammophon.

Herzliche Einladung zum Konzert der Musici Medici

Christophoruskirche Berlin-Friedrichshagen, Bölschestraße 27–30, 12587 Berlin (Markt Friedrichshagen), S3 Friedrichshagen, Tram 60/61 Markt. Zufahrt für Rollstühle über den Eingang Bölschestraße gewährleistet.

Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro. Theaterkasse neben dem Historischen Rathaus Friedrichshagen, Bölschestraße 87/88, 12587 Berlin, Telefon: (030) 74 78 52 58.
Per E-Mail: info@schoenherr-musik.de.

Karten auch an der Abendkasse.